Upload – Die Social Media Kolumne

Die zwölf PR-Gebote Das waren doch schöne Zeiten für die Werbewirtschaft, als es noch Koordinaten gab, als die Werbewelt eine in Nielsen-Gebiete aufgeteilte Scheibe war, und es empirische Messwerte gab, die Werbedruck und Reichweiten definierten.Doch dann wurde dieses Internet mit seinen sozialen Netzwerken modern und wirbelte die heile Welt durcheinander.Plötzlich wurde klar, dass Soziale Netzwerke nicht nur Quasselbuden sind und dass ihre Nutzer dort auch gerne über Marken schreiben und sich sogar dazu instrumentalisieren lassen, kostenfreie Mund-zu-Mund-Propaganda zu betreiben, die mit Werbegeld kaum aufzuwiegen ist und womöglich die Wirkung eines teuren Werbebanners übertrifft.Die Nutzer twittern und facebooken über ihre Lieblingsmarken und posten ungefragt Werbevideos, die sich wie Viren im Netz weltweit verbreiten und ungeahnte Aufmerksamkeit erlangen.Doch wie soll man das messen? Die Fangemeinde der neuen Zeit ersetzte die Zielgruppe der alten, die Kreativität der Fans und ihre Aktivität im Netz wurden zu neuen Parametern des Erfolgs einer Kampagne. Und weil die Social-Media-Community immer online ist, mutierten Größen wie die Einschaltquote zu Messwerten aus einer vergangenen Zeit.

Quelle: http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article6461908/Upload-Die-Social-Media-Kolumne.html

Dazu das Media-Manifest: 12 Thesen zur zukünftigen Media-Messung: http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article6461908/Upload-Die-Social-Media-Kolumne.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s