Wie Apple Inhalte zensiert

Brüste, Politikerwitze und bissige Glossen: Apple hat das Recht, iPhone-Anwendungen zu sperren, die Nutzern missfallen könnten. Die Entscheidung treffen Apple-Sittenwächter – Kritiker nennen einige Entscheidungen überzogen oder schlicht nicht nachvollziehbar… mehr ->

Advertisements

Eine Antwort zu “Wie Apple Inhalte zensiert

  1. Tja, so ist die Realität: Apple ist längst nicht mehr der kleine, nette Nischenanbieter, der ja nie eine Chance gegen Microsoft haben kann. Durch cleveres Marketing und überaus intelligente Produktentwicklung wird eine ganze Generation quasi auf einen Abhängigkeitsstatus gebracht zu Apple-Produkten. Über diese und die angeschlossenen Softwareprodukte werden fleissig Daten gesammelt und den Kunden wunderbar aufbereitet geliefert. Apple ist neben Google sicher die größte Datenkrake.
    Trotzdem sind die Produkte (Hard-und Software) qualittativ besser als die Mitbewerberprodukte die teilweise günstiger sind.
    Gruß,
    Andree

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s