Direct Line stellt Facebook-Game vor

Neben der eigenen Fanpage bietet die Direct Line Versicherung AG als erste Versicherung in Deutschland nun ein Facebook-Game für seine Fans an. Auf einer eigens entwickelten Facebook-Seite können die Teilnehmer in dem Geschicklichkeitsspiel „Street Skills“ ihre Fahrkünste auf einem Hindernis-Parcours unter Beweis stellen und sich mit ihren Freunden messen.

„Um unseren Kunden noch einen Schritt näher zu sein und um auf ihre Bedürfnisse besser eingehen zu können, haben wir unseren Online-Auftritt kontinuierlich ausgebaut – dazu gehört neben dem erfolgreichen Relaunch unserer Website auch unser Auftritt in den populären Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter und YouTube. Um nun auch unserer internetaffinen Zielgruppe spannende Inhalte zu liefern, haben wir verschiedene Aktionen geplant – auf Facebook starten wir mit dem kostenlosen Spiel „Street Skills“. Wir hoffen, die Spieler haben damit genauso viel Spaß wie wir!“, so Dr. Arnd Schröder, Leiter des Internetvertriebes bei Direct Line.

Mit „Street Skills“ Fahrkönnen testen – und Spaß haben

Bei „Street Skills“ gilt es, das Markenzeichen der Direct Line Versicherung – das rote Telefon auf Rädern – möglichst unbeschadet durch einen Hindernis-Parcours zu steuern. Wassergräben, Poller, Rampen und andere Überraschungen sollen die Spieler dabei ins Schwitzen bringen. Das Spiel läuft über meh-rere Level in denen sich die Spieler Auszeichnungen wie „König der Straße“ oder „Rennfahrer“ verdienen und dabei auch gegen ihre Freunde antreten können. Zudem haben Spieler die Mög-lichkeit, sich als „Level-Designer“ ganz einfach ihre eigenen Level zu bauen, diese von anderen bewerten zu lassen und ihre Freunde dazu herauszufordern, das Level zu spielen – es ist also nicht nur Geschicklichkeit, sondern auch Kreativität gefragt.

Direkt zum Social Game auf Facebook geht es hier: wong.to/streetskills

quelle: openPR.de

Eine Antwort zu “Direct Line stellt Facebook-Game vor

  1. Hallo ,

    ersteinmal ein Kompliment für diesen tollen Blog.

    Zum Beitrag über die social media Aktivitäten von Versicherungen im Netz habe ich folgende Anmerkung.

    Ich finde es wichtig, daß sich die Branche neuen Kommunikationsformen öffnet. Sie hat es dringend nötig. Insofern sind social media Aktivitäten zu begrüßen. Allerdings sollte man sich im Klaren sein, welche Wirkung man damit erzielen möchte. Auf SocialWeb Plattformen wie facebook möchten sich die user über dailytalk unterhalten. Über Freizeitgestaltung, Konsum, Privates. Aber nicht über Versicherungen. Ich vergleiche es mit den Bemühungen einiger liberalen Politiker, sich der „Jungen Generation“ zu öffnen. Dies wirkt nicht authentisch und führt nicht gerade zu einem Anstieg der Popularität der Politiker.

    Politik und auch Versicherungen sind etwas Seriöses und Ernsthaftes. Beides soll Menschen Sicherheit vermitteln. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wäre es empfehlenswert sich dosiert in Umfeldern wie facebook zu bewegen.

    Stattdessen sollte die Branche sich eigene Plattformen aufbauen, um mit ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten.

    Diese Plattform ist ein hervorragendes Beispiel dafür.

    Ein erfahrener Versicherungsexperte mit langjährigem Web KnowHow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s