Crossmediale Aktionskampagne mit Social Media Komponenten der Ergo Direkt Versicherung

Unter dem Motto „Kinderleicht! Familien stellen Versicherungsfragen“ starten ERGO Direkt Versicherungen und die ELTERN-Gruppe eine Aktion rund um das Thema „Familienversicherungen“.

Die Informationsoffensive wird in familienaffinen Print- und Online-Titeln von G+J – darunter ELTERN, ELTERN FAMILY und BRIGITTE – begleitet. Im Mittelpunkt der Kampagne steht der in ELTERN.de integrierte YouTube Brand Channel von ERGO Direkt Versicherungen, auf dem sich Familen mit einem Video und Fragen zu Versicherungs-themen für ein Gewinnspiel bewerben können. Zusätzlich sorgen Aktivitäten bei Facebook und Twitter für eine nachhaltige Social Media Integration.

Gestern ist die crossmediale Aktionskampagne von ERGO Direkt Versicherungen in verschiedenen Print- und Online-Medien von G+J sowie auf den Social Media Plattformen YouTube, Facebook und Twitter gestartet. Die G+J Media Sales Unit Media Solutions und die ELTERN-Gruppe haben gemeinsam mit der Werbeagentur Jung von Matt Alster und der Mediaagentur MediaCom Düsseldorf ein maßgeschneidertes Konzept für eine moderne Ansprache sowie Aktivierung der Zielgruppe entwickelt.

In co-branded Advertorials mit einem eigens für die Aktion entwickelten Aktionslogo wird in den G+J Zeitschriften ELTERN, ELTERN FAMILY und BRIGITTE zur Aktion aufgerufen. Die Leser bzw. User können sich entweder auf dem Web-Special „Verständlich versichert“ auf ELTERN.de (www.elternfamily.de/kinderleicht) oder direkt im YouTube Brand Channel von ERGO Direkt Versicherungen (www.youtube.com/ergodirekt bzw. http://www.kinderleicht-erklaert.de) für die Aktion bewerben. Im Web-Special finden neben dem YouTube Bewerbungstool und einem Informationsfilm als Hilfestellung für die Bewerbung diverse redaktionelle Beiträge zu Versicherungsthemen sowie extra für die Aktion produzierte Videos zu den wichtigsten Familienversicherungen statt. Die Aktion wird in weiteren Social Media Plattformen (Facebook und Twitter) angeteasert und kommentiert. In weiteren, folgenden co-branded Advertorials werden Leserfragen vom Vorstandsvorsitzenden der ERGO Direkt Versicherungen, Peter M. Endres, höchstpersönlich beantwortet und zudem im letzten Advertorial die Gewinner der Aktion vorgestellt. In allen Kommunikationsmitteln sorgt das eigens entwickelte Aktionslogo „Kinderleicht!“ für einen hohen Wiedererkennungswert.

Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender ERGO Direkt Versicherungen: „Wir freuen uns, dass wir die renommierten Zeitschriftentitel ELTERN und ELTERN FAMILY als Partner für unsere Aktion gewinnen konnten. Mit ihrer Unterstützung können wir unserer Zielgruppe „Familie“ deutlich machen, dass es ganz einfache Antworten auf vermeintlich schwierige Fragen bei Versicherungen gibt. Dabei bieten die hochwertigen Marken äußerst glaubwürdige Umfelder und stellen eine passgenaue Zielgruppenansprache sicher. Außerdem fördert die Kampagne einen intensiven Dialog und sorgt für eine nachhaltige Verankerung unserer Marke in der Zielgruppe.“

Yunfeng Cui, Leiter Media Solutions bei G+J Media Sales: „Wir freuen uns, als Innovationstreiber gemeinsam mit ERGO Direkt Versicherungen und der ELTERN-Gruppe neue Maßstäbe für eine moderne Kundenansprache setzen zu können. Die innovative Kooperationsmechanik und der zeitgemäße Einsatz von Social Media Komponenten unterstreicht einmal mehr unseren Anspruch als Anbieter maßgeschneiderter Kommunikationslösungen.“

(Quelle: G+J, 09.09.2010)

2 Antworten zu “Crossmediale Aktionskampagne mit Social Media Komponenten der Ergo Direkt Versicherung

  1. Interessant zu lesen. Vor allem, wenn man Wunsch und Realität nun vergleicht.

    Mal aktuell einen Blick auf die Aktion, den Youtube-Kanal geworfen? http://www.youtube.com/ergodirekt

    Die ganze Aktion ist derbe gefloppt! Die paar wenigen User, die überhaupt erreicht wurden, sind maßlos verärgert und beschweren sich auf den Kanalkommentaren – reagieren tut aber niemand.

    Der Artikel oben ist aus aktueller Sicht doch nur eine hochtrabende Pressemitteilung, die in keinem Punkt aufgegangen ist – eine klassische Werberlüge! Die ganze Aktion sollte vor dem Hintergrund der anfänglichen Aussagen jetzt mal hier im Blog treffend analysiert werden. Ich bin gespannt auf das Fazit. Aber bei einer Aktion dieser Größenordnung, die alleine Preise für mehr als 10.000€ verlost und zuzsätzlich Anzeigen in G+J-Titeln und sicherlich hohen Agenturkosten produziert, am Ende 16 Beiträge und nichts als Ärger mit den Usern …. da kann man von einem grandiosen Flopp sprechen! Ein Flopp, der am Ende auch noch das Image aller Beteiligten beschädigt.

  2. Hallo Chtristian, da muss ich dir Recht geben. Die Aktion ist wohl ziemlich nach hinten los gegangen. Mit Social Media und Dialog hat die Aktion leider wenig zu tun. Schade, dass hier die „Diskussion“ fast ausschließlich zwischen den Nutzern stattfindet und konkrete Fragen an die Ergo nicht beantwortet werden. Das eigentliche Potenziel von Social Media wird also nicht genutzt. Schade! Hier wurde lediglich eine Social Media Plattform für die eigenen Zwecke genutzt, aber kein Social Media „gelebt“ …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s