Banken wollen mitmachen

 In den kommenden Jahren will der Bankensektor kräftig in den sozialen Netzwerken mitmischen. Auch Bezahlmodelle werden dabei angepeilt. Die Banken können sich einen kostenpflichtigen Account ja auch leisten, möchte man sagen. Wie (http://www.steria-mummert.de/) Steria Mummert verlautbart, wollen deutsche Banken bis 2013 ihre Bemühungen um soziale Kanäle deutlich steigern, wobei in erster Linie die karriereorientierten Netzwerke in die eigenen Strategien aufgenommen werden sollen. 40 Prozent der Geldinstitute haben laut Experten vor, in Profile bei den Web-Gemeinden zu investieren. Etwa jede dritte Bank nimmt dafür LinkedIn oder Xing ins Visier. Da in den kommenden drei Jahren die größten Ausgaben in den Bereich des Kunden- und Vertriebsmanagements fallen werden, sieht die Branche den Angriff auf die sozialen Sphären als breit angelegte Vertriebsoffensive. Fast jede vierte Bank will aber auch bei Facebook oder StudiVZ einen Fuß in die Tür kriegen, denn dort lauert schließlich auch die begehrte jugendliche Klientel. Etwa jedes fünfte Institut hat auch Pläne für eigene Netzwerke in der Schublade; so sollen bankeneigene Bewertungsportale, Diskussionsgruppen, Wikis und Blogs ins Leben gerufen werden. Die Communities würden von den Banken als Chance wahrgenommen werden, ihren Vertrieb und Kundenservice zu stärken, so Stefan Lamprecht von Steria Mummert. Tatsächlich wollen sich einige Wettbewerber im Web 2.0 als Ratgeber, etwa für privates Finanzmanagement, hervortun. 60 Prozent der Entscheider fänden außerdem gefallen an dem Gedanken in den Communities nicht nur Neukunden, sondern auch neue Fachkräfte zu erschließen. Die Mehrheit erwarte darüber hinaus Impulse für das Wissensmanagement. Das soziale Internet weitet sich immer weiter aus. Schon bald könnte der Begriff „social banking“ fester Bestandteil der Bankenbranche sein.

Quelle: www.ecin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s