Kfz-Versicherer bieten Apps als Unfallhilfe an

Später als andere Branchen beginnt die Assekuranz damit, spezielle Anwendungsprogramme für Multimedia-Endgeräte zur Kunden- und Vermittlerbindung einzusetzen. Die Angebote reichen vom Bußgeldrechner bis zur GPS-Ortung für Verletzte. von Anja Krüger (ftd)

Applikationen für iPhone und iPad und andere Geräte liegen voll im Trend. Ob Autobauer, Buchhändler oder Reiseveranstalter – fast alle Branchen nutzen den schnellen Draht zum Kunden. Die Assekuranz springt allerdings mit gehöriger Verspätung auf diesen Zug auf. Mehr als 300.000 Apps stehen derzeit insgesamt zur Verfügung, nur wenige stammen von Versicherern. Spötter sehen dahinter einen einfachen Grund: In vielen Fällen seien die Apps nicht viel mehr als ein Spielzeug, ein wirklicher Nutzen sei für die Kunden der Assekuranz nicht zu erkennen.
Von der Allianz bis zur Zurich versuchen die Gesellschaften, den Gegenbeweis anzutreten. Besonders populär sind Apps bei Kfz-Versicherern. Unternehmen wie Axa , HUK-Coburg oder VHV bieten ihren Kunden über die mobilen Geräte Unterstützung nach einem Unfall an. Der Kunde kann Hilfe herbeirufen, die Schadenmeldung abgeben und anhand von Checklisten Beweise sichern.
Auch die Nürnberger Versicherungsgruppe hat so ein Programm. In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst haben die Entwickler Tipps zur Versorgung von Verletzten und zur Sicherung des Unfallorts zusammen¬gestellt. „Über GPS kann der Kunde geortet werden, damit ihn zum Beispiel der Pannendienst findet“, sagte Silke Weber, Sprecherin der Nürnberger. Die App ist auch zur Vertriebsunterstützung gedacht. „Besitzt der Vermittler ein Smartphone, kann er dem Kunden vor dem Abschluss zeigen, wie dieser zusätzliche Service funktioniert“, sagte Weber.
Ohnehin ist der neue Service nicht nur für Kunden, sondern auch und gerade für den Vertrieb gedacht. Denn bei Apps ist die Imagepflege kein Nebeneffekt. „Die Vermittler sollen merken, dass die Nürnberger auf dem neuesten Stand der Technik und ein modernes Unternehmen ist“, sagte Weber. Die Unfall-App ist ein Test. Ist der Pilot erfolgreich, will der Versicherer weitere Angebote entwickeln lassen. Die Nutzung ist kostenlos.
Die zum Rückversicherer Munich Re gehörende Versicherungsgruppe Ergo ist mittlerweile mit sechs Angeboten im App-Store vertreten und tüftelt bereits an weiteren. „Immer mehr Menschen wollen technische Unterstützung an jedem Ort zu jeder Zeit“, sagt Ergo-Sprecherin Kristina Tewes. Zum Beispiel, wenn ein Autofahrer gerade in die Radarfalle getappt ist. Der Direktversicherer Ergo Direkt bietet einen Unfallhelfer mit einem besonderen Gimmick an: einem Bußgeldrechner.
Wer dabei nicht angehalten wird oder sich bei einem Unfall eine Verletzung zugezogen hat, kann über die Arztsuche-App der Ergo-Tochter Deutsche Krankenversicherung (DKV) nach einem Mediziner suchen. Bei anderen Programmen fürs clevere Handy mit klangvollem Namen wie Ergo Zeitmaschine oder Ergo InMYPocket können die Kunden sich einen Überblick über ihre aktuellen Versicherungsdaten verschaffen.
Zu der aktuellen, 50 Mio. Euro schweren Imagekampagne von Ergo gehört eine Internetseite, auf der Kunden spezielle Anliegen vorbringen können. Ein oft geäußerter Wunsch ist der nach weiteren Apps. „Die Leute haben ihr Smartphone fast immer in der Sakko- oder Hosentasche“, sagte Sprecherin Tewes. „Näher kann man kaum an sie herankommen.
Mehr zum Thema:

–>> Übersicht von Versicherungs-Apps

2 Antworten zu “Kfz-Versicherer bieten Apps als Unfallhilfe an

  1. Nicht zu vergessen die App der Mercedes-Benz Bank: http://www.sternhelfer.de/🙂

  2. Die Nürnberger bietet ebenfalls einen Unfallhelfer für iPhone und Android an:
    http://www.nuernberger.de/service-center/apps/index.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s