Studie untersucht Wertigkeit eines Fans

Social Media ist ein Muss. Doch bisher ist noch weitgehend unerforscht, welchen Wert die Aktivitäten für Verbraucher und Werbungtreibende haben. Die Studie „Value of a Fan“ von Millward Brown und Dynamic Logic in Zusammenarbeit mit der World Federation of Advertisers (WFA) sucht nach Antworten.

Die wichtigsten Ergebnisse: 85 Prozent der teilnehmenden WFA-Mitglieder wollen mit Fanpages die Markenloyalität steigern und neue Erkenntnisse gewinnen. 80 Prozent möchten die Anzahl der Fürsprecher im Markt erhöhen. Fast alle befragten Mitglieder steigerten zuletzt die Investitionen für Social Media, gut ein Viertel gab an, dass der Betrieb von Fanpages mehr Geld und Zeit kostet als ursprünglich veranschlagt.

Auf der anderen Seite sind sich die Befragten allerdings zur Hälfte nicht sicher, ob sich die Mühe überhaupt lohnt. 27 Prozent halten die Rentabilität als für zu niedrig, so die Studie. Sie gibt ebenfalls Antworten darauf, über welche Ansprachemöglichkeiten die Unternehmen sich an die Konsumenten richten sollten. Nicht zwingend hätten dabei die Fanpages mit den meisten Fans auch die höchste Markenresonanz, sagt Bernd Büchner, Geschäftsführer Millward Brown Deutschland.

Für die Studie wurden Interviews mit Vertretern von 24 multinationalen Unternehmen geführt, die gleichzeitig Mitglieder der WFA sind. Zudem wurden 3687 Fans dieser Unternehmen online befragt.

Quelle: http://www.wuv.de/nachrichten/media_marktforschung/studie_untersucht_wertigkeit_eines_fans 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s